Glauben wagen

eng
Blutbad-Willi wurde er seit seiner Kindheit auf Grund seiner Brutalität genannt. In der Fernsehsendung”Aktenzeichen XY” wird er gesucht. Sein eigener Vater bittet im Gericht um die Todesstrafe für ihn…

 

 

Die Pascalsche Wette

Was hat es mit dem christlichen Glauben auf sich? Wer ist Jesus wirklich? Hat er in unserer heutigen Zeit, für mich, noch eine Bewandnis? Habe ich etwas davon, wenn ich an Gott (Jesus Christus) glaube? Hier wird interessant, was Blaise Pascal, der französische Philosoph und Mathematiker dazu meint. Seine Argumentation ist als die “Pascalsche Wette” bekannt geworden:

Er sagte sinngemäß so: Entweder es gibt einen Gott, oder es gibt ihn nicht, zwischen einem von beiden müssen wir uns entscheiden, aber für welches von beiden? Die Vernunft hilft uns hier nicht weiter, denn weder kann man Gott beweisen, noch das es ihn nicht gibt.

Wie gesagt, wir kommen um eine Entscheidung nicht herum, denn wenn wir uns nicht entscheiden, so entscheiden wir uns dafür, dass es ihn nicht gibt. Pascal sagt: ihr könnt entweder die Wahrheit und das Glück verlieren, oder eure Vernunft, euren Willen, Erkenntniss und Seligkeit gewinnen. Setzt du auf den Glauben an Gott und gewinnst, hast du alles gewonnen, wenn du verlierst und es Gott nicht gibt, hast du nichts verloren. Also ist es allemal besser, zu glauben.

Nach Blaise Pascal gibt es also folgendes zu gewinnen oder zu verlieren:

Man glaubt an Gott und er existiert wirklich – dann wird man mit dem Himmel belohnt

Man glaubt an Gott und es gibt ihn nicht – hat man weder etwas gewonnen noch verloren

Man glaubt nicht an Gott und es gibt ihn doch – dann hat man verloren und wird mit der Hölle bestraft

Man glaubt nicht an Gott und es gibt ihn auch nicht – dann hat man weder verloren noch gewonnen.

———————————————————-

Die Frage, ob es Gott wirklich gibt oder nicht, stellen sich Menschen immer wieder, besonders wenn ihr Leben in kritische Phasen gerät. Die folgenden Seiten möchten etwas Hilfestellung zur eigenen Standortbestimmung geben.

Dazu fällt mir immer wieder eine Begebenheit ein, welche meine Mutter mir öfter erzählt hat, als ich noch Kind war:

Sie musste als Jugendliche immer wieder einmal von der Kreisstadt zu ihrem Wohnort laufen. Der Weg führte dabei weitgehend durch tiefe Fichtenwälder. An diesem Tag war sie mit ihrer Schwester unterwegs als sie beide bemerkten, das ihnen in einigem Abstand zwei Männer folgten welche aber nicht näher kamen, sondern immer in gleichem Abstand hinter ihnen her gingen. Es wurde ihnen beiden sehr unheimlich und Angst kam auf, zumal weit und breit kein Haus war. In ihrer Not baten sie Jesus sie zu schützen. Kurz vor ihrem Ziel, schon im Ort aber, kam einer der beiden Männer auf sie zu und redete mit ihnen etwa diese Worte: “Wer seid ihr, und wer waren diese beiden weißgekleideten Männer die immer zwischen euch und uns gingen und uns nicht näherkommen ließen? Ich muss euch bekennen, dass wir euch eigentlich überfallen wollten, aber wir konnten es nicht!” Man muss nicht erwähnen, dass weder meine Mutter noch ihre Schwester ihre Beschützer gesehen hatten.

Gott sagt in seinem Wort, der Bibel (Psalm 50,15):

“Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen”

Die Wahrheit dieser Aussage habe ich in meinem Leben mehr als einmal, notgedrungen, getestet. In keinem Fall habe ich je umsonst gerufen!

“Ich brauche Gott nicht.” Das war die Sichtweise von Bildreporter Daniel Böcking. Bis er geschockt vor dem Trümmerhaufen steht, der einmal eine Schule war. Schon oft hat er über Kriege und Katastrophen berichtet, aber was er 2010 nach dem Erdbeben auf Haiti erlebt, übersteigt alles….

Dieses Video wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von ERF-Medien, Wetzlar

ERF-Medien verwendet Trackingprogramme zur Analyse des Nutzerverhaltens. Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie das hier abstellen.


Hier finden Sie Gutes und Nützliches zum Thema Glaube an Jesus:

Wie kann ich Jesus kennenlernen? Eine Hilfe.

Sie können auch den meistgesehen Film über das Leben Jesu ansehen. Gedreht wurde zum Teil an Originalschauplätzen in Israel mit Ortsansässigen als Statisten und zum größten Teil auch als Hauptdarsteller. Der Film schildert die Ereignisse um Jesus hauptsächlich nach dem Lukasevangelium, Dialoge, die nicht im Neuen Testament vorkommen, werden nicht verwendet.

Hier finden Sie Berichte von Menschen welche Jesus ganz real erlebt haben oder denen er sogar leibhaftig begegnet ist.

Wenn Sie sich fragen ???: “Wer ist Jesus?” dann finden Sie hier eine Antwort. Große Skeptiker, Atheisten und Historiker wollten es genau wissen und haben nachgeforscht.

Archäologische Entdeckungen bestätigen immer wieder, auch entgegen geltenden wissenschaftlichen Aussagen, die Richigkeit der Bibel. Lesen Sie z.B. < die Botschaft von Kapernaum >  oder die folgende Seite über

  1. die Existenz des biblischen Edom,
  2. eine Pflanze, welche die Evolution nicht mitmachen will
  3. die Richtigkeit der Aussage Salomos Spruch: „Ein fröhliches Herz tut dem Leibe wohl; aber ein betrübtes Gemüt läßt das Gebein verdorren“ (Sprüche 17,22)

Diesen Gott kennenlernen

 

Alle Verweise auf Bibeltexte stammen aus Bibelserver.com
© 2019 mit freundlichen Genehmigung von ERF Medien, www.erf.de
mit freundlicher Genehmigung: Deutsche Bibelgesellschaft