Wir alle sind bestürzt und fassungslos über den brutalen Überfall Russlands auf die Ukraine. Mehrere hunderttausend Frauen und Kinder flüchten in tiefer Verzweiflung und Todesangst aus ihrem Land. Die Länder, in welchen sie ankommen, tun alles, um sie aufzunehmen und ihnen eine Erstversorgung zu gewähren. Unzählige Helfer sind vor Ort, um sich ihrer anzunehmen. In diesen Tagen der Not ist jeder von uns gefragt, ob und wie er helfen kann. Auch die Auslandshilfe des Bundes FeG ist sich ihrer Verantwortung in dieser Lage bewusst. Darum möchte ich hier einen Brief der Auslandshilfe veröffentlichen, und Möglichkeiten der Hilfe aufzeigen.

 

2022-03-01 - Info 1 zur Ukrainehilfe

Das allererste, was wir in dieser Situation tun können und sollten, ist Beten! Nichts braucht dieses Land mehr.

Darüber hinaus dürfen wir aber auch die praktische Hilfe nicht vergessen. Wenn Sie für kleines Geld Hygieneprodukte wie folgt packen, können wir diese an die Grenze zur Ukraine bringen.

Wer mehr tun möchte, kann sich hier eintragen, um Unterkünfte für die Flüchtlinge bereitzustellen.

Seifenspender

 

Saubermacher

 

Wem all das nicht möglich ist, trotzdem aber etwas tun möchte, der kann der Auslandshilfe mit einer Spende helfen, denn dies alles ist mit hohen Kosten verbunden. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. Alle zur Verfügung gestellten Finanzmittel, welche jetzt nicht benötigt werden, werden für evtl. spätere Wiederaufbaumaßnahmen bereitgestellt.

  • Bund FeG Katastrophenhilfe
  • Spar- und Kreditbank Witten
  • IBAN: DE07452604750001000600
  • BIC: GENODEM1BFG
  • Verwendungszweck: Ukrainehilfe

Oder auch online (Bei einem Klick werden Sie weitergeleitet zur Seite der Auslandshilfe).

Update der Ukrainehilfe vom 10. Juni 2022 (2 Seiten) + Santa Claus on Tour (aus ‘Christsein heute’, Juni 2022, 3 Seiten)

Update_Ukrainehilfe

 

FEG-Forum Bericht Juni 2022