Neues Leben

 Eine Entscheidung die ein ganzes Leben verändert hat

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich eine Entscheidung getroffen, durch die sich mein ganzes Leben radikal verändern sollte. Nachdem Gott mehr als fünf Jahre lang immer wieder an meine Tür geklopft hat, hatte ich mich schließlich dazu entschlossen ihn in mein Herz zu lassen und Jesus Christus nachzufolgen. Nach dieser Entscheidung war für mich nichts mehr wie vorher. Ich habe ein neues Leben bekommen im Tausch für mein altes Leben. Im Tausch für ein Leben das zwar auf den ersten Blick betrachtet lustig und spannend war, aber eigentlich ein ständiger Versuch war die immer größer werdende Leere in meinem Inneren krampfhaft zu füllen. Egal was ich versucht habe um die Sinnlosigkeit zu bekämpfen (mehr Alkohol, mehr Drogen, mehr XY), es hat immer nur dazu geführt, dass ich noch hungriger und noch trauriger wurde. Nach außen hin wirkte ich zwar oft zufrieden und glücklich, aber innerlich sah es ganz anders aus. Heute bin ich davon überzeugt, dass da ein großes Loch in meinem Herzen war, dass nur Gott füllen und schließen konnte und es ist schwer in Worte zu fassen wie dankbar ich ihm dafür bin. Ich glaube ich habe einen großen Teil meines bisherigen Lebens damit verbracht nach Selbstwert, Richtung und innerem Frieden zu suchen. In den letzten beiden Jahren ist das für mich realer geworden, als in all den anderen Jahren zusammen. Ich danke Gott von ganzem Herzen dafür.
Viele Menschen haben nicht viel für Religion übrig oder schlicht und ergreifend die Schnauze voll von Religionen. Ich kann es ihnen nicht verdenken, im Gegenteil ich hab sogar viel Verständnis für diese Haltung. Wenn ich von Religion spreche, dann meine ich damit Glauben als kraftlose Formsache, als ein lebloses Ritual, als Versuch sich den Weg zu Gott durch Taten und überschwängliche Frömmigkeit zu erarbeiten. Was ich erleben durfte, steht allerdings im krassen Gegensatz zu dem. Ich habe erlebt wie Gott Menschen absolut individuell und persönlich begegnet. Ich habe gelernt dass Gott jeden Menschen liebt und kennt. Ich durfte erfahren dass Gott Gebete erhört, Wunder tut und zu Menschen spricht, auch heute noch. Ich habe erlebt wie Menschen von Jesus berührt werden und ihre Leben komplett transformiert werden. All das habe ich erlebt und erlebe es nach wie vor. Ich bin fest davon überzeugt dass Gott gestern heute und morgen der Gleiche ist. Leider ist es durchaus möglich, dass diese Dinge ein Leben lang an einem Menschen vorbeigehen, das ändert aber nichts daran dass Gott absolut real und erfahrbar ist. Und ich glaube, dass es Jesus nie darum ging eine neue Religion zu gründen, sondern uns zu offenbaren wie Gott wirklich ist: Ein liebender Vater der eine Beziehung zu seinen Kindern haben möchte, zu jedem Einzelnen ganz persönlich. Zu mir und zu dir. Ganz egal wer du bist oder was du getan hast, ganz egal welche Probleme du vielleicht hast. Es geht nicht darum was du ihm bieten kannst. Du kannst und musst dir seine Liebe nicht verdienen. Jesus hat schon alles für dich getan was getan werden musste. Du musst einfach nur Ja zu ihm sagen. Er lädt Jeden ein Hand in Hand mit ihm durchs Leben zu gehen. Er kann Schönheit aus jeder Asche hervorbringen, Freude aus Traurigkeit, Friede aus jeder Verzweiflung.
Ich bin dankbar für jeden einzelnen Menschen den ich in den letzten beiden Jahren kennenlernen durfte. Gleichzeitig ist mir aber auch bewusst dass es Menschen gibt, die von meiner Kursänderung und meinem Verhalten irritiert waren und die ich damit ungewollt verletzt habe. Das war nicht meine Absicht und tut mir wirklich leid. Das gilt ganz besonders für dich (die Person die das liest weiß dass sie gemeint ist). Wenn ich so hart mit meinem früheren Leben ins Gericht gehe, meine ich damit nicht die Menschen sondern mich selbst und wie ich gelebt habe. Ich hab euch nach wie vor gern und bin froh über jeden Einzelnen mit dem ich noch Kontakt habe. Dennoch bereue ich zu keiner Sekunde die Entscheidung die ich getroffen habe.
Wenn du das liest und dir möglicherweise die Frage stellen solltest, ob da vielleicht wirklich was dran sein könnte oder aber sogar gerne diesen Gott kennenlernen möchtest, würde ich dir gerne Folgendes vorschlagen: Fang an mit ihm zu reden und bitte ihn dass er sich dir offenbart. Hab ein offenes Herz und warte ab was passiert. Ist im Grunde genommen total unspektakulär und zu verlieren hast du auch nichts. Ich bin der festen Überzeugung dass er niemanden abweisen wird der ernsthaft nach ihm sucht.
Und ich bin der festen Überzeugung dass Gott jeden Menschen liebt und ihm durch Jesus Christus die Hand reicht. Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Jesus ist mir nicht begegnet als ich ein frommes oder moralisch „einwandfreies“ Leben geführt habe , er hat mir die Hand gereicht als ich ihm absolut fern war und der Ansicht war ich könnte mein eigener Gott sein. Gott wartet auf dich und er hat einen wunderbaren Plan für dein Leben.

Mike Schad

Jesus kennenlernen